AWO Flashmob am 17. Juni 2015

In der Mittelhalle beim Infopoint im Nürnberger Hauptbahnhof liefen die Vorbereitungen auf Hochtouren! Viele wunderten sich "Was ist da los?" Und eine Passantin erriet es: "Läuft hier etwa gleich ein Flashmob?" So unauffällig war das Ganze mit Bandaufbau ect. dann doch nicht!

Anja-Maria befestigt mit Gisela "unauffällig" das AWO-Herz als Markierung auf den freien Platz vor dem Infopoint.

Innerhalb weniger Sekunden legen Dilara und Hanna ihre Bilder aus und wollen damit sagen: "Schaut euch die Bilder, die Not, das Elend und die Ungerechtigkeit an! Es kann jeden treffen!" Wir wollen gemeinsam etwas tun, wir wollen bewusst hinschauen und Unterstützungen anbieten. Die Mädels vom Projekt Juwel erregen damit auch bei den ersten Passanten im umtriebigen Bahnhofsgeschehen Aufmerksamkeit!

Punkt 15:00 Uhr - die Band mit der Sängerin Claudia Decker beginnt mit dem Silbermond -Song "Alles was bleibt" und Hans beginnt die Bilder aufzunehmen und der "Mob" macht es ihm nach bis alle, wie eine herzförmige Bilderausstellung, im AWO-Herz stehen und es langsam füllen. Es sind so viele Leute jung und alt, mit und ohne Benachteiligungen, auch Rollstuhlfahrer und kleine Kindergartenkinder- alle sind dabei! Gänsehaut!

Und hier geht's zum Flashmob

Wir fühlen uns gut, halten uns an den Schultern. AWO-MitarbeiterInnen, ehrenamtlich Engagierte, Klienten, Freunde, Reisende, Fremde- alle scheinen einfach gemeinsam ins Herz zu gehen. Was für ein Wortspiel! Die Magie der Musik, das Lächeln eines Fremden, die sichere Hand eines Freundes- der Funke springt- alles schnell vorbei- der Flashmob löst sich auf- als ob nie was gewesen, obwohl? In den Herzen......

Herzlichen Dank an alle Flashmob-Mitmacher und engagierten Unterstützer vom Projekt Juwel!

Vor allem aber Dank und Anerkennung an Christopher Koch, der trotz Abschlussprüfungen den Flashmob mit geplant, gefilmt, geschnitten und für uns alle ins Netz gestellt hat- mercie


Mut und Verantwortung - Zeitzeugen erinnern sich

Ein Schülerprojekt des Melanchthon-Gymnasiums Nürnberg in Zusammenarbeit mit JETZT ENGAGIERT

Über ein Jahr lang hat eine Gruppe von 15 SchülerInnen des Melanchthon Gymnasiums mit Zeitzeugen aus dem Umfeld der AWO zusammengearbeitet, um aus authentischer Sicht ein Stück Geschichte der AWO Nürnberg zu dokumentieren. Jung und Alt sind miteinander ins Gespräch gekommen. Sowohl die Nazizeit als auch die Nachkriegszeit sowie die 70er und 80er Jahre wurden beleuchtet. Bertold und Ruth Kamm, Edeltraud Görl, Edeltraud Strauß: drei Zeitzeuginnen und ein Zeitzeuge erzählten von einem Leben in den turbulenten Zeiten des zweiten Weltkriegs und in der Nachkriegszeit, von Angst, Hoffnung und ihrem bewundernswerten Ziel, durch ihr Engagement einen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten.  Sowohl filmische Dokumente als auch eine kleine Ausstellung, Diskussionen und interaktive Einlagen wurden auf der Veranstaltung am Di, 11. Februar 2014 im Karl-Bröger-Zentrum in Nürnberg vor 80 Besuchern präsentiert. Eine beeindruckende Veranstaltung- allen Mitwirkenden ein herzliches Dankeschön!

 

1. Nürnberger Engagement-Tage 2013

Die Engagement-Tage sind zwar vorbei, aber hier

ein paar Eindrücke vom JET-Fest am 21.09.2013 in der LUISE:

Pressegesprächvorbereitungen
Moderatorin Kristina Scheuber von Radio Z
Gäste zur Ehrung im Saal
EhrenWert Preisvergabe an André Huter
Preisträgerinnen des JETZT ENGAGIERT Awards
Super leckeres Bufett von den "Männern am Herd"
Kulinarischer Austausch im Cafe!
Dort haben uns die Four Lucky Charmes bezaubert
Es war TOLL !! IGUALDAD-what a POWER!!
Danke dem Luise-Team und
Luise-Chef mit Technik-Team- super professionell!
Programm der JET 2013
Danke an Eva & Bianka vom JET-Team
André Huter & Elke Lindemayr
Infostand

Freiwilligenmesse Oktober 2013

Das Forum JETZT ENGAGIERT war auch dabei-

bei der Freiwilligenmesse am Tag der offenen Tür in Nürnberg!

Es war toll im historischen Rathaussaal! Ein großes Lob für die Veranstalter und Organisatoren. Auch ein herzliches Dankeschön an Bianka Steffenhagen und Maria Kugler, die interessierte Engagementwillige kompetent und herzlich über unsere ehrenamtliche Teammöglichkeiten informiert und beraten haben.

:) Danke für euren tollen Einsatz- ohne Euch hätte ich auch nicht für Tibet laufen können! E.L.

 
 

Weckworte Workshop mit Slampoeten Lars Ruppel am 17. September

Der Workshop mit Lars Ruppel und 19 begeisterten Teilnehmern war ein voller Erfolg!
In 90 Minuten führte Lars Ruppel die Teilnehmer in die speziellen Vortragstechniken von klassischen Gedichten für Demenzkranke ein. Mit viel Spaß, Bewegung und Engagement waren alle Anwesenden bei der Sache.

Ein GROSSES Danke nochmal an Lars Ruppel für den tollen Workshop!

Hier könnt ihr Lars bei einem seiner Weckworte - Sessions mit SchülerInnen und Alzheimer-Patienten in einem ARD-Beitrag sehen, Film auf youtube: Weckworte für Alzheimer-Patienten!


PRAXISMARKT GEORG-SIMON-OHM HOCHSCHULE 2012

Am 28.11.2012 war auch JETZT ENGAGIERT wieder auf dem Praxismarkt der GSO-Hochschule vertreten.

Mit reichlich anschaulichem Infomaterial klärten wir Studierende der Sozialen Arbeit über unsere Arbeit auf. Zudem machten wir, wie bereits im Jahr zuvor eine Fotoaktion mit dem Motto "Was verbindest du mit Engagement?"

Dabei entstanden folgende tolle Fotos :)


Protest! Was treibt junge Frauen?

Zum Internationalen Frauentag am 08. März konnte der Debattier- und Erzählclub in der Luise-The Cultfactory auf der Bühne Livebands und Livetalks präsentieren:

Interference.here, die Henrietten und Interviews mit mutigen Gästen und Moderatorinnen, anschl. legte Ohura DJane Set auf!


Generationenübergreifendes Theaterprojekt

Am 14.12.2011 konnten wir im Rahmen einer Feier und der Präsentation von unterschiedlichen Szenen das Theaterprojekt erfolgreich abschließen. 

Die Jugendlichen lernten in mehreren Workshops, gemeinsam mit den Senioren, sich auf der Bühne zu bewegen, in verschiedene Rollen zu schlüpfen und sich mit der anderen Generation auseinander zu setzen.

Mehr erfahrt ihr unter Projektberichte und Ideen


 

Debattier- und Erzählclub am 16.09.2011 im Amerikahaus

"A Tribute To Bob Dylan" 

Das Team des Debattier- und Erzählclubs konnte den jungen Straßenmusiker Dominik Lang, den Deutrockpioneer Ernst Schultz und den Freund von Joan Baez und großen Bob Dylan Fan Jean-Clair Girofflé für diesen Abend gewinnen.

Moderatorin Elke Lindemayr: "Es war ein sehr sehr stimmungsvoller besonderer Erzähl- und Musikabend im Amerikahaus. Das Gespräch und die in deutsch, französisch und englisch interpretierten Dylan-Songs haben mich und das Publikum sehr berührt."


Fotoaktion am Praxismarkt 30.11.2011

Unter dem Motto Weihnachten und mit vielen Informationen über das Forum JETZT ENGAGIERT konnten wir so einige Interssierte für unsere Fotoaktion ablichten.

Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten!! :-)

 
 

Alles Ehrensache! Kein Bock ist out!